home
Spielsuchtprävention

Glücksspiele, zu denen auch das Klassenlotteriespiel gehört, sind ein weit verbreitetes, faszinierendes Unterhaltungs- und Freizeitvergnügen, können aber zur psychisch und sozial ruinösen Leidenschaft werden. Das Klassenlotteriespiel birgt damit auch das Risiko von nicht unerheblichen materiellen Verlusten. Bei unkontrolliertem, exzessivem Spiel sind Probleme über die Zeit hinweg unausweichlich und der schleichende Weg in eine Glücksspielsucht wird geebnet.

Die NKL möchte diesen fließenden Übergang verhindern. Es gilt rechtzeitig vorzubeugen, denn die Kontrolle über das eigene Spielverhalten und damit die Freude und Anregung des Klassenlotteriespiels sollen für Sie erhalten bleiben.

Haben Sie noch Fragen oder benötigen Sie Hilfe zum Thema Spielsucht, -Gefährdung oder -Prävention, dann rufen Sie uns einfach an. Wir informieren Sie vertraulich und diskret über Beratungs- und Hilfsmöglichkeiten unter 0800 6552255

Wenn Sie spielsuchtgefährdet sind, vermitteln wir Ihnen gerne einen Kontakt zu qualifizierten Fachleuten. Dort werden Sie anonym und kostenlos beraten:

Kompetenzzentrum Verhaltenssucht
UNIVERSITÄTSMEDIZIN der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Untere Zahlbacher Straße 8
55131 Mainz 

Telefon (Montag bis Freitag von 12:00 - 17:00 Uhr) 0800 1529529

verhaltenssucht.de
 

Die GKL informiert über Glücksspielsucht